Videoüberwachung: Kleine Kosten – große Sicherheit

Mobotix Moonlight Technology

Mit kleinem Aufwand viel Sicherheit? Das ist möglich. Mit drei Kameras, einem ganz normalen PC und etwas Know-How ist mit geringen Kosten eine professionelle, hochauflösende Videoüberwachung möglich.

Für Zuhause, das Büro oder ein Firmengelände.

Die Beispielkonfiguration:

  • Mobotix i25, 5 Megapixel HD, Wandmontage, perfekter Überblick, 398 €
  • Mobotix c25, 5 Megapixel HD, Deckenmontage, Raumüberwachung 360°, 398 €
  • Mobotix i25, 5 Megapixel HD, Wandmontage, perfekter Überblick, 398 €
  • PoE Switch für die Spannungsversorgung, 79 €
  • NAS Netzwerkfestplatte, ca. 325 €

In diesem Lösungsbeispiel entstehen Hardware Gesamtkosten in Höhe von 1.598 €, Software und Lizenzkosten sind schon inklusive. Statt der NAS könnte man auch einen vorhandenen PC mit einer großen Festplatte verwenden, damit reduzieren sich die Kosten für das Gesamtsystem auf 1.273 €!

Natürlich gibt es diese Kameras auch für den Außenbereich, mit der hohen Auflösung und der entsprechenden Anzahl an Kameras lassen sich große Flächen mühelos überwachen.

Ein weiteres interessantes Anwendungsgebiet ist die Nutzung als Webcam für ihr Restaurant. Ein schönes Beispiel, die Webcam vom Fuldaer Haus auf der Maulkuppe in der Rhön. Die Kamera kann in festgelegten Zeitabständen ein Bild auf ihre Internetseite laden, die Gäste können sich dann schon vor ihrem Besuch einen “Ausblick” verschaffen.

Hier ein weiteres, fantastisches Beispiel, wie man einen Webcam einsetzen kann:

Mehr Informationen oder eine kostenfreie Demonstration der Kameras unter 06681-19 61 585 oder 0160-15 9 15 77.

SSH für Windows und Powershell

SSH für Windows und Powershell

Mit einem SSH Client für Windows könnte man endlich ohne aufwendige Routerkonfigurationen oder zusammengestückelten Softwarekomponenten eine sichere Verbindung zu Windows PCs oder Servern aufbauen. Dieses Ziel versucht Microsoft jetzt zusammen mit OpenSSH zu verwirklichen.

Aktuell verwendet hochquer.de für Remoteverbindungen zu seinen Kundenservern und -computern eine Kombination aus Putty und OpenSSH für Windows. Die Konfiguration ist einigermaßen komplex und es müssen mehrere Schritte nacheinander durchgeführt werden, Putty starten, eine SSH Verbindung aufbauen, den Tunnel etablieren und eine RDP Sitzung oder etwas ähnliches muss aufgebaut werden. Das ist mit den verwendeten Verschlüsselungsmethoden eine sehr sichere Sache, aber doch mit einigem Aufwand verbunden.

Mit einem nativen SSH Server in Windows würde es sicher bald eine Möglichkeit geben, verschlüsselte, sichere Verbindungen mit nur einem Mausklick und einer Anmeldung zu realisieren.

Da sich das Projekt in einem sehr frühen Stadium befindet, bleibt abzuwarten, ob es wirklich umsetzbar ist und dann auch wirklich umgesetzt wird. Wir bleiben dran und berichten an dieser Stelle.

Microsoft Windows 10 erscheint am 29. Juli

Microsoft Windows 10 erscheint am 29. Juli

Microsoft hat einige weitere wichtige Details zum bevorstehenden Start des neuen Betriebssystemes Windows 10 veröffentlicht.

Veröffentlichungstermin ist demnach der 29. Juli 2015 und ab diesem Datum gibt es ein kostenloses Upgrade für alle Windows 7 und Windows 8.1 PC und Tablet Besitzer. Für alle anderen kostet laut ersten Angaben die Home Version 119 $, die Pro Version 199 $ (entspricht Stand heute etwa 108 € für die Home- und 181 € für die Pro-Version). Ein Upgrade von der Home auf die Pro soll dann 99 $ kosten.

Auf einigen upgradefähigen Geräten wird seit einigen Tagen der Windows 10 Upgrade Dialog eingeblendet. Ein kleines Icon taucht unten rechts in der Taskleiste auf und bietet dem Benutzer die Reservierung des kostenlosen Upgrades an.

Windows 10 Upgrade Dialog

Sobald Windows 10 erscheint, wird es also verfügbar sein und kann kostenlos heruntergeladen und installiert werden. Das Upgrade-Tool überprüft vorab erstmal, ob alle Voraussetzungen für ein Upgrade gegeben sind. Wenn es nicht angezeigt wird, findet sich hier weitere Hilfe von Microsoft.

 

Videoüberwachung mit IP Kameras

Videoüberwachung mit IP Kameras

Sicherheit wünscht sich jeder von uns. Sei es im Beruf, in der Partnerschaft, in finanziellen Dingen oder wenn es um sein Eigentum geht. Mehr als 80% der Deutschen wünschen sich einen Ausbau der Videoüberwachung in öffentlichen Bereichen und einige Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit zeigen die traurige Wirklichkeit und die Gründe, warum der Ruf nach mehr Videoüberwachung tatsächlich so wichtig ist.

Der Markt bietet eine Unzahl an Einrichtungen zur Erhöhung der Sicherheit in Wohnungen, Häusern oder auf Betriebsgeländen. Aber alle Alarm- und sonstigen Einrichtungen sind nahezu nutzlos, wenn die Täter nicht ermittelt und der Tathergang nicht rekonstruiert werden kann. Eine Videoüberwachung kann das leisten. Neben der abschreckenden Wirkung kann eine Videoaufzeichnung aber auch anderes Fehlverhalten aufzeigen. Ein gutes Beispiel sind die vielen Videos aus russischen Kraftfahrzeugen (diese Kameras sind in Deutschland bisher wohl noch nicht zugelassen). Hier wird deutlich, wie leicht man im Nachhinein den Hergang rekonstruieren kann.

Die Kosten für solche Systeme sind im Vergleich zu dem Schaden, der beispielsweise bei einem Einbruch häufig entsteht, sehr gering. Eine Erhöhung der Versicherungsprämie kostet Sie als Versicherten jedes Jahr mehr Geld, oftmals mehrere hundert Euro. Wenn also nur ein einziger Schaden verhindert werden kann, hat sich eine solche Anlage oft bereits amortisiert. Ganz zu schweigen von dem vermiedenen Ärger!

Die IP Videoüberwachung verwendet Kameras, die über ein Netzwerkkabel mit dem Aufzeichungsgerät verbunden werden. Oftmals kann also die vorhandene Infrastruktur, bzw. die vorhandenen Netzwerkleitungen verwendet werden. Über diese Leitungen können die Kameras dann auch zentral mit Strom versorgt werden. Die Aufzeichung kann auf normale PC Hardware (bei größeren Anlagen reicht ein kleiner Server aus) erfolgen, es muss also kein teurer Rekorder gekauft werden. Ein kleines System mit 4 Kameras und einem Rekorder für eine Woche Aufzeichung für eine Boutique, ein kleines Lager oder eine Rundum-Überwachung für Ihr Privathaus ist schon für etwa 1.500 Euro realisierbar, mit hochauflösenden HD Kameras!

Lassen Sie sich unverbindlich und kostenfrei beraten! 

Rufen Sie uns an unter 06681-91 61 585 oder 0160-15 9 15 77. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch per Mail.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Direktanruf 
× Hilfe über WhatsApp